Einigung auf neue Regierungskoalition in Lettland

Fünf Parteien

© EPA

Einigung auf neue Regierungskoalition in Lettland

Fünf rechts-orientierte Parteien haben sich in Lettland auf die Bildung einer neuen Koalition verständigt. Das gab der designierte Ministerpräsident Valdis Dombrovskis am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Riga bekannt. Neu in die Regierung aufgenommen wird neben Dombrovskis Partei, der rechtsliberalen "Neue Zeit", auch die nationalistische Zivilunion.

Von den bisherigen vier Regierungsparteien bleiben die konservative Bürgerunion, die traditionell-nationale Volksunion sowie die Union Grüne und Bauern. Als einziger der bisherigen Koalitionspartner scheidet die christlich orientierte "Lettlands Erste Partei/Lettlands Weg" des bisherigen Ministerpräsidenten Ivars Godmanis aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen