Elfenbeinküste halbiert Ministergehälter

Wegen Krise

Elfenbeinküste halbiert Ministergehälter

Angesichts eines "Verzweiflungsschreis der Bevölkerung" hat die Regierung in der westafrikanischen Republik Cote d'Ivoire (Elfenbeinküste) am Sonntag eine Preissenkung für Diesel und eine Halbierung aller Ministergehälter angekündigt. Der Preis für einen Liter Diesel werde von umgerechnet 1,20 Euro auf 1,05 Euro gesenkt, kündigte Ministerpräsident Guillaume Soro nach einer Kabinettssitzung am Sonntag an.

Außerdem habe "die Regierung beschlossen, den Lebensstil der Regierung zu reduzieren", und dabei vor allem "das Grundgehalt aller Regierungsmitglieder zu halbieren", fügte Soro hinzu. Zuvor hatte es in Abidjan, der Wirtschaftsmetropole des Landes, bereits soziale Spannungen gegeben, darunter einen Taxifahrerstreik.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen