Entsetzen über Video von Auspeitschung

Pakistan

© AP

Entsetzen über Video von Auspeitschung

In Pakistan hat ein Video für Entsetzen gesorgt, in dem eine junge Frau ausgepeitscht wird. Präsident Asif Ali Zardari sei von dem "barbarischen Akt" schockiert und habe Ermittlungen zu dem Fall angeordnet, erklärte sein Sprecher am Freitag. Auf der offenbar mit einem Handy aufgenommenen Videosequenz ist zu sehen, wie eine vor Angst schreiende Frau von einem bärtigen Mann 34 Mal mit einer Peitsche geschlagen wird. Die mit einer Burka bekleidete Frau wird dabei von zwei anderen Männern festgehalten.

Peitschenhiebe gegen eine Reihe von Delikten
Der Vorfall ereignete sich im nordpakistanischen Swat-Tal, wo erst kürzlich das islamische Scharia-Recht eingeführt wurde. Zunächst gab es keine gesicherten Angaben über das Alter der Frau und das Vergehen, das ihr zur Last gelegt wird. Mit Peitschenhieben bestrafen Hardliner der radikalislamischen Taliban im Swat-Tal und dem Nordwesten Pakistans eine Reihe von Delikten.

Ausgepeitschte ist erst 17
Die pakistanische Menschenrechtsaktivistin Samar Minallah sagte der Nachrichtenagentur AFP, ihr sei das Video von Menschen aus dem Swat-Tal übergeben worden, um die Misshandlung in westlichen Medien publik zu machen. Es handle sich um eine 17-Jährige aus dem Dorf Kala Killey, die aufgrund "suspekter und falscher Indizien" ausgepeitscht worden sei.

Nach Angaben von Einheimischen und der Regierung der Provinz North West Frontier stammt das Video vom 3. Jänner . Es entstand demnach vor der umstrittenen Einigung mit Taliban-nahen Geistlichen, im Swat-Tal das Scharia-Recht einzuführen. Im Gegenzug verkündeten die mit den Taliban verbündeten Islamisten eine unbegrenzt geltende Waffenruhe. Einem Taliban-Sprecher zufolge ist das Video ein Jahr alt. Die Veröffentlichung sei jetzt ein Versuch, die Waffenruhe zu sabotieren. Er verteidigte die Bestrafung der Frau. Seinen Angaben zufolge hatte sie eine Affäre mit ihrem Schwiegervater.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen