Erste Festnahme nach Attentat von Kabul

Getötete Deutsche

Erste Festnahme nach Attentat von Kabul

Im Fall der drei in Afghanistan getöteten deutschen Personenschützer gibt es einem Bericht zufolge eine erste heiße Spur: Wie "Spiegel Online" am Dienstag berichtete, nahm die afghanische Polizei bereits am vergangenen Donnerstag einen Mann fest. Der junge Mann aus der Provinz Wardak westlich von Kabul werde verdächtigt, für die Zündung des Sprengsatzes verantwortlich zu sein. Das Auswärtige Amt und das Bundeskriminalamt in Berlin wollten den Bericht zunächst nicht kommentieren.

Bei dem Anschlag, der sich am vergangenen Mittwoch ereignet hatte, waren drei deutsche Polizeibeamte getötet worden. Die Personenschützer des deutschen Botschafters waren an dem Morgen auf dem Rückweg von einem Schießtraining. Ob die Bombe direkt auf die deutschen Jeeps gezielt war, sei noch nicht geklärt. Erste Ermittlungsergebnisse sprächen für einen professionellen Anschlag, hinter dem nach Ansicht der Ermittler eine gut organisierte Gruppe stehen könnte, hieß es in dem Bericht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen