Explosion vor Istanbuler Bank

Mehrere Verletzte

© EPA

Explosion vor Istanbuler Bank

Bei der Explosion einer Bombe im Zentrum Istanbuls sind am Samstag nach Angaben aus den örtlichen Behörden drei Menschen verletzt worden. Der Sprengsatz sei vor einer Bank detoniert, hieß es weiter. Aus Furcht vor einer zweiten Bombe sei die Umgebung für den Verkehr gesperrt werden.

Türkische Medien berichteten von einer "ohrenbetäubenden" Detonation, bei der mindestens zwei Menschen verletzt worden seien. Die Bombe sei in einem Mistkübel platziert gewesen.

Zunächst bekannte sich niemand zur Bombenexplosion. Ende Juli waren in der türkischen Wirtschaftsmetropole kurze Zeit hintereinander zwei Bomben explodiert. Dabei kamen 17 Menschen ums Leben. Die beiden Anschläge wurden der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) zugeschrieben, die für eine Unabhängigkeit der türkischen Kurdengebiete im Südosten Anatoliens kämpft. In der Vergangenheit hatten auch linksextreme Gruppierungen und Islamisten Anschläge in Istanbul verübt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen