Fidel Castro soll zu Fuß durch Havanna gelaufen sein

Laut Hugo Chávez

© EPA

Fidel Castro soll zu Fuß durch Havanna gelaufen sein

Der seit Juli 2006 mit einer schweren Krankheit darniederliegende kubanische Revolutionsführer Fidel Castro soll nach den Worten des venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez zu Fuß in den Straßen Havannas unterwegs gewesen sein. "Er ist durch Havanna gelaufen", sagte Chávez am Freitag auf einer öffentlichen Veranstaltung in Caracas. Er habe Fotos davon gesehen, es handle sich um ein "Wunder".

"Fidel Castro, von dem viele sagten, er sei im Schlussstadium, Fidel Castro hat alle überrascht - und wisst ihr, was er gemacht hat?", fragte Chávez. "Er ist rausgegangen, man konnte ihn sehen. Das ist ja Fidel, der durch Havanna geht. Die Leute haben geweint", sagte Chávez. In Kuba wird über den Gesundheitszustand Castros nur sehr sporadisch berichtet. Ende Jänner waren Fotos des 82-Jährigen und der argentinischen Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner veröffentlicht worden. Castro schrieb damals auf einer Regierungswebsite, er werde das Ende der ersten Amtszeit des neuen US-Präsidenten Barack Obama wohl nicht mehr erleben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen