Sonderthema:
Finnland ist für Schusswaffen für Minderjährige

Gegen EU-Direktive

Finnland ist für Schusswaffen für Minderjährige

Die finnische Innenministerin Anne Holmlund sowie die Landwirtschafts- und Forstministerin Sirkka-Liisa Anttila wollen entgegen der geplanten EU-Direktive Minderjährige weiterhin jagen und Schießübungen machen lassen. Die beiden Politikerinnen wandten sich mit einem entsprechenden Appell an Portugal, das derzeit die Ratspräsidentschaft innehat.

Mit Erlaubnis der Eltern
"Bei uns gibt es rund 7.500 15- bis 17-jährige Hobbyjäger. Probleme hat es mit ihnen bis jetzt nicht gegeben", so die Ministerinnen. Nach finnischem Gesetz können Jugendliche Waffenscheine für die Jagd und für Schießübungen erhalten, sofern ihre Eltern dies erlauben.

Jagen gehört unter Jugendlichen zur Tradition
In Finnland, besonders im Norden und Osten des Landes, gehört Jagen, auch bei Jugendlichen, zur Tradition. Antilla und Holmlund glauben, dass die EU-Direktive eine stark emotionale Reaktion gegen die gesamte Union hervorrufen könnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen