Frankreichs Justizministerin veprasst Steuergelder

270.000 Euro

Frankreichs Justizministerin veprasst Steuergelder

Die französische Justizministerin Rachida Dati ist wegen außergewöhnlich hoher Spesenausgaben kritisiert worden. Sie habe im vergangenen Jahr 270.000 Euro ausgegeben und ihr Budget damit um 30 Prozent überschritten, berichteten französische Medien am Freitag. Das Geld sei für Reisen, Restaurantbesuche und Kosmetikartikel verwendet worden. Ende März habe sie bereits knapp zwei Drittel des diesjährigen Budgets verbraucht.

Ein Sprecher des Justizministeriums rechtfertigte die hohen Ausgaben unter anderem mit den Empfängen zum Nationalfeiertag und zum Jahresbeginn. Dati wurde mehrfach von der französischen Klatschpresse porträtiert. Die Tochter nordafrikanischer Einwanderer ist dafür bekannt, dass sie gerne Designerkleider trägt und ein freundschaftliches Verhältnis zu Sarkozy pflegt, den sie auf fast allen Auslandsreisen begleitet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen