Sonderthema:
Freispruch in Zivilprozess gegen US-Soldat im Irak

Urteil

© AP

Freispruch in Zivilprozess gegen US-Soldat im Irak

Im ersten Zivilprozess gegen einen ehemaligen US-Soldaten wegen eines Vorfalls während einer US-Offensive im Irak hat ein Geschworenengericht in Kalifornien den Angeklagten am Donnerstag vom Vorwurf des Totschlags freigesprochen. Der 28-jährige Jose Luis Nazario hatte sich für nicht schuldig erklärt. Er wurde beschuldigt, für den Tod von vier unbewaffneten irakischen Gefangenen im November 2004 in der Stadt Falluja verantwortlich zu sein.

Ihm wurde vorgeworfen, sie selbst erschossen oder andere Angehörige seiner Einheit dazu gebracht haben, sie zu erschießen. Der Prozess konnte nach einem Gesetz aus dem Jahr 2000 vor einem Zivilgericht stattfinden, weil Nazario die Streitkräfte inzwischen verlassen hat. Zwei weitere Soldaten sind wegen ihrer Mitwirkung an dem Einsatz vor einem Militärgericht angeklagt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen