Fujimori gesteht Korruption

Gericht in Lima

© APA

Fujimori gesteht Korruption

Der frühere peruanische Präsident Alberto Fujimori hat sich am Montag der Korruption schuldig bekannt. Der 71-Jährige gab vor einem Gericht in Lima zu, Abhöraktionen und Bestechungszahlungen an Journalisten, Politiker und Geschäftsleute genehmigt zu haben.

Dem Expräsidenten droht deswegen eine weitere Gefängnisstrafe, nachdem er bereits in mehreren anderen Verfahren zu 25 Jahren Haft verurteilt worden war. Fujimori regierte von 1990 bis 2000. Seine Tochter gilt als aussichtsreiche Anwärterin auf das Präsidentenamt und hat bereits angekündigt, im Falle eines Wahlsiegs ihren Vater zu begnadigen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen