Giuilani weist Krankheits-Gerüchte zurück

"Gesund und munter"

© AP Photo/Chuck Burton

Giuilani weist Krankheits-Gerüchte zurück

Er fühle sich "großartig", sagte Giuliani am Sonntag dem US-Fernsehsender ABC. Der frühere Bürgermeister von New York war von Mittwochabend bis Donnerstag in einem Krankenhaus im Bundesstaat Missouri untersucht worden. Die genaue Diagnose der Ärzte wollte Giuliani nicht verraten, er verneinte aber eine Rückkehr des Prostatakrebs. Wegen dieser Erkrankung hatte sich Giuliani 2000 aus dem Senatswahlkampf im Bundesstaat New York zurückziehen müssen.

"Völlig gesund und munter"
"Ich bin wieder zurück, voll bereit, gesund und munter", sagte Giuliani. Die Ärzte hätten "alles durchgecheckt" und die Untersuchungen seien zu "100 Prozent" positiv gewesen. Giuliani erklärte, er habe am Mittwoch nach einem Treffen mit Lokalpolitikern in Saint-Louis starke Kopfschmerzen gehabt. Kurz nach dem Start seines Flugzeuges, das ihn zurück nach New York bringen sollte, habe er zusammen mit seinem Wahlkampfteam dann entschieden, zurückzukehren und ärztliche Hilfe aufzusuchen. "Meine Mitarbeiter waren besorgt, also sind wir umgedreht", sagte Giuliani.

Gesundheitsbericht nach Weihnachten
Der Präsidentschaftsanwärter versprach, dass sein Ärzte-Team nach Weihnachten einen umfassenden Bericht über seinen Gesundheitszustand veröffentlichen werde. "Dieser wird alles Nötige darlegen, was meine gute Verfassung zeigt", sagte Giuliani. In zwei Wochen beginnen im Bundesstaat Iowa die Vorwahlen für die Präsidentschaftskandidatur. Giuliani hat jüngsten Umfragen zufolge im Rennen mit seinen republikanischen Mitbewerbern an Zustimmung eingebüßt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen