Sonderthema:
Grausame Details vom Mord an Politkowskaja

Prozess

 

Grausame Details vom Mord an Politkowskaja

Politkowskaja sei am 7. Oktober 2006 von Schüssen in den Kopf, in die Brust und in die rechte Hüfte getroffen worden, sagte einer der Staatswanwälte.

Schuss in Schläfe und Nacken
"Er schoss ihr in die rechte Schläfe; als Politkowskaja fiel, traf sie der zweite Schuss in den Nacken", sagte der Staatsanwalt. Für die Anklage ist der flüchtige Tschetschene Rustam Machmudow der Todesschütze, vier mutmaßliche Mittäter sitzen vor Gericht. Politikowskaja wurde im Treppenhaus ihres Mietshauses in Moskau umgebracht.

"Starb in weniger als zehn Minuten"
Die Journalistin habe neben den Schussverletzungen einen Schock erlitten und viel Blut verloren, sagte der Staatsanwalt. "Sie starb in weniger als zehn Minuten." Den Geschworenen wurden auch die Kugeln vorgeführt. Der Prozess um die Ermordung Politkowskajas hatte in der vergangenen Woche vor einem Militärgericht in Moskau begonnen.

Angeklagt sind ein russischer Polizist, ein ehemaliger Sonderagent des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB und die Tschetschenen Ibrahim und Dshabrail Machmudow, deren dritter Bruder der Todesschütze sein soll. Frühere Kollegen vermuten, dass Politkowskajas Tod im Zusammenhang mit einem geplanten Artikel über Folter in Tschetschenien stand.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen