Grippeangst: Iran verbietet Pilgerreisen

Schweinegrippe

© AP

Grippeangst: Iran verbietet Pilgerreisen

Die iranische Regierung hat aus Sorge vor einer weiteren Ausbreitung der Schweinegrippe Pilgerreisen nach Mekka während des bevorstehenden Fastenmonats Ramadan verboten. Gesundheitsminister Kamaran Baghri Lankarani erklärte am Donnerstag, die hohe Zahl der Pilger erhöhe das Risiko einer Infektion.

Im Iran gibt es 145 bestätigte Fälle von Schweinegrippe. Ein großer Teil der Infizierten war in jüngster Zeit nach Saudi-Arabien gereist oder hatte sonstige Verbindungen dorthin. Der Fastenmonat Ramadan beginnt in diesem Jahr Ende August.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen