Sonderthema:
Guinea: Ein Toter und Dutzende Verletzte

Präsidentschaftswahl

 

Guinea: Ein Toter und Dutzende Verletzte

Vor der Veröffentlichung der Ergebnisse der Präsidentschaftswahl in Guinea sind in dem westafrikanischen Land schwere Unruhen entbrannt. Ein Mensch sei getötet und Dutzende weitere bei Ausschreitungen von Anhängern des Präsidentschaftskandidaten Cellou Dalein Diallo und den Sicherheitskräften verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die Wahlkommission wollte das Ergebnis des Urnengangs um 18.00 Uhr (Ortszeit, 19.00 Uhr MEZ) veröffentlichen.

Stichwahl

Die Bürger hatten am 7. November über den ersten demokratisch gewählten Präsidenten der französischen Ex-Kolonie seit mehr als 50 Jahren entschieden. In einer Stichwahl trat dabei gegen den Ex-Regierungschef Diallo der Oppositionspolitiker Alpha Condé an. Condé hatte sich am Vormittag zum Sieger der Wahl erklärt. Schon seit dem Morgen hatte es in mehreren Vierteln der Hauptstadt Conakry Zusammenstöße von Anhängern Diallos und den Sicherheitskräften gegeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen