Hamas will Info über Holocaust verbieten

An Schulen

© EPA

Hamas will Info über Holocaust verbieten

Im Gaza-Streifen will die herrschende radikalislamische Hamas verhindern, dass Kinder im Schulunterricht über den millionenfachen Mord an den Juden informiert werden. In einem am Sonntag veröffentlichten offenen Brief an die zuständige UN-Hilfsorganisation für palästinensische Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) wird der Holocaust offen bestritten und als Lüge bezeichnet.

"Wir lehnen es ab, dass unsere Kinder eine Lüge lernen sollen, die von den Zionisten erfunden wurde", schrieb ein Hamas-Komitee an den Geschäftsträger der UNRWA im Gaza-Streifen, John Ging.

Die UN-Organisation unterrichtet rund 200.000 Palästinenser-Kinder im Gaza-Streifen. Ein UNRWA-Sprecher sagte, gegenwärtig sei der Holocaust kein Thema in seinen Schulmaterialien. Ob sich dies ändern solle, ließ er offen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen