Hariri gibt im Libanon auf

Krise im Zedernstaat

© AP

Hariri gibt im Libanon auf

Der designierte Ministerpräsident des Libanon Saad al-Hariri hat überraschend seinen Verzicht auf den Posten erklärt. Er wolle so den Weg frei machen für die Bildung einer Regierung, sagte Hariri zur Begründung am Donnerstag nach einem Treffen mit Präsident Michel Sleimane.

Hariri hatte zehn Wochen lang vergeblich versucht, eine Regierung der nationalen Einheit aufzustellen. Dieser sollte auch die radikal-islamische Hisbollah angehören, die die Wahlen im Juni gegen Hariris prowestliche Koalition verloren hatte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen