Irak-Krieg kostet 12 Milliarden Dollar monatlich

Studie

© AP

Irak-Krieg kostet 12 Milliarden Dollar monatlich

Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph E. Stiglitz und Koautorin Linda Bilmes beschäftigten sich in einem neuen Buch mit den Kosten der Einsätze im Irak und in Afghanistan. Im Jahr 2008 belaufen sich diese vermutlich auf 12 Milliarden Dollar im Monat. Damit sind die Kosten auf das dreifache der ersten Jahre gestiegen. Bis 20017 rechnet man mit Ausgaben in der Größenordnung zwischen 1,7 und 2,7 Billionen Dollar.

Berücksichtigt wurden von Stiglitz nicht nur die reinen Militärkosten, sondern auch die Ausgaben für den Wiederaufbau und andere durch den Krieg verursachte Ausgaben. Vermutlich werde die Summe aber noch weiter steigen, so Stiglitz, denn "versteckte Kosten" und der Schuldendienst wurden nicht mit einberechnet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen