Iran erwägt Milliarden-Kredit für Irak

Spendierhose

© EPA/ABEDIN TAHERKENAREH

Iran erwägt Milliarden-Kredit für Irak

Der Iran erwägt die Unterstützung des Iraks mit einem Kredit in Höhe von einer Milliarde Dollar (0,659 Mrd. Euro). Das Geld solle in Projekte investiert werden, bei denen iranische Firmen zum Zug kommen, sagte ein Vertreter des Außenministeriums in Teheran am Freitag. Das Thema könne während des geplanten Bagdad-Besuchs des iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad am Sonntag angesprochen werden. Es gehe unter anderem um Projekte im Bereich Textilien, Lebensmittel, Landwirtschaft oder Bauwesen, sagte ein Vertreter des iranischen Industrieministeriums.

Feinde bis aufs Blut in den 80ern
Iran und Irak führten in den 80er Jahren einen mehrjährigen Krieg, bei dem etwa eine Million Menschen starben. Seit der Invasion von US-Truppen im Irak vor fünf Jahren vertieften sich die Beziehungen beider Länder aber. Beobachter gehen davon aus, dass Ahmadinejad mit dem Kredit nicht nur den Irak unterstützen, sondern auch der US-Regierung zeigen will, dass sein Land eine wichtige Rolle im Irak spiele und deshalb nicht ignoriert oder isoliert werden könne. Die Beziehungen zwischen dem Iran und den USA sind seit langem vor allem wegen des Streits um das iranische Atomprogramm angespannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen