Islamisten-Anführer in Pakistan aus Haft entlassen

Friedensprozess

© AP

Islamisten-Anführer in Pakistan aus Haft entlassen

Das verlautete aus Kreisen der Koalitionsregierung. Damit solle ein Friedensprozess angestoßen werden, hieß es. Maulana Sufi Mohammad, Führer der Gruppe Tehrik-i-Nifaz-e-Shariat-e-Mohammadi (TNSM/Bewegung für die Durchsetzung Islamischen Rechts) war zuletzt in Peshawar festgehalten und dort medizinisch behandelt worden.

Angebot von Friedensverhandlungen
In Abkehr von der bisherigen kompromisslosen Haltung des pakistanischen Präsidenten Pervez Musharraf hatte die neue Regierung militanten Islamisten in den halbautonomischen Stammesgebieten vergangenen Monat Friedensverhandlungen angeboten. Die Region gilt als Rückzugsraum für Taliban- und Al-Kaida-Kämpfer.

Die Freilassung Sufi Muhammads und anderer Gesinnungsgenossen war Berichten zufolge auch eine Forderung von Taliban-Kämpfern, die den pakistanischen Botschafter in Kabul, Tariq Azizuddin seit gut zwei Monaten als Geisel festhalten.

Behörden hoffen auf Stopp der bewaffneten Kämpfe
Die Behörden hoffen offenbar, dass Sufi Mohammad seinen Schwiegersohn und derzeitigen Anführer der TNSM, Maulana Fazlullah, dazu bewegt, sich vom bewaffneten Kampf abzuwenden. Fazlullah, der mehr als 5000 bewaffnete Anhänger haben soll, will in der Swat-Region in Nord-Pakistan ein Taliban-ähnliches Regime samt islamischem Recht, der Scharia, einführen. Dort ist es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Kämpfen mit Regierungstruppen gekommen.

Verhaftung Ende 2001
Sufi Mohammed hatte mit mehr als 10.000 bewaffneten Anhängern in Afghanistan nach dem Fall des Taliban-Regimes Ende 2001 gegen die US-geführten Truppen gekämpft. 2002 war er bei der Überquerung der Grenze in seine Heimat verhaftet worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen