Sonderthema:
Israel plant Zaun an Grenze zu Ägypten

Netanyahu-Plan

© EPA

Israel plant Zaun an Grenze zu Ägypten

Israel will entlang seiner Grenze zu Ägypten eine Sperranlage bauen. Die Regierung stimmte am Sonntag dem Bau von drei Barrieren entlang der 250 Kilometer langen Grenze zu, um illegale Einwanderung zu unterbinden, wie ein Regierungsmitarbeiter sagte.

Keine illegalen Arbeiter
Die Kosten für das von der israelischen Armee vorangetriebene Projekt belaufen sich demnach auf bis zu 1,5 Milliarden US-Dollar (1,051 Mrd. Euro). Die israelisch-ägyptische Grenze gilt als eine der wichtigsten Transitrouten für Migranten, Asylsuchende und Drogenschmuggler.

"Israel wird Flüchtlinge aus Konfliktregionen aufnehmen, aber nicht erlauben, dass seine Grenze dazu benutzt wird, illegale Arbeiter in das Land zu schwemmen", sagte Regierungschef Benjamin Netanyahu laut einem ranghohen Mitarbeiter während einer Sitzung seines Kabinetts. Nach Angaben des Innenministeriums leben rund 300.000 Ausländer illegal in Israel. Menschenrechtsgruppen halten diese Zahlenangabe jedoch für überzogen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen