Israel plant schwere Angriffe auf die Hamas

"Es reicht!"

© AP

Israel plant schwere Angriffe auf die Hamas

Die israelische Außenministerin Tzipi Livni hat bei ihrem Besuch in Ägypten am Donnerstag die Absicht bekundet, die radikale Palästinenser-Organisation Hamas im Gaza-Streifen zu entmachten. "Es reicht! Die Situation wird sich ändern", sagte sie nach einer Unterredung mit Staatschef Hosni Mubarak in Kairo.

Israel als "Zielscheibe"
Die Hamas habe Israel zur Zielscheibe gemacht, "das muss gestoppt werden, und das ist es auch, was wir machen werden", so Livni. Die andauernden Raketenangriffe militanter Palästinenser auf sein Grenzgebiet könne Israel nicht länger hinnehmen.

Schwere Angriffe geplant
Die israelische Armee hat grünes Licht für eine Serie von Operationen, eine Wiederbesetzung des 2005 geräumten Gaza-Streifens ist aber nicht vorgesehen. Der ägyptische Geheimdienstchef General Omar Suleiman hatte wesentlich zum Zustandekommen der ausgelaufenen sechsmonatigen Waffenruhe beigetragen und zwischen den Konfliktseiten vermittelt.

"Hamas zahlt hohen Preis"
Israels Verteidigungsminister Ehud Barak sagte, er habe die Streitkräfte angewiesen, sich auf eine Antwort auf die Raketenangriffe vorzubereiten. Die Hamas sei dafür verantwortlich und werde einen hohen Preis bezahlen. Militante Palästinenser hatten am Mittwoch mehr als 60 Kassam-Raketen und Mörsergranaten auf Israel abgefeuert. Die Hamas erklärte, die Angriffe seien eine Antwort auf den Tod dreier ihrer Kämpfer am Dienstagabend.

Die israelische Luftwaffe flog am Mittwochabend nahe Rafah einen Luftangriff, bei dem ein 23-jähriges Mitglied des bewaffneten Arms der Hamas, "Brigaden Ezzedin al-Kassam", getötet wurde.

Die Hamas hatte die palästinensischen Parlamentswahlen im Jänner 2006 mit großer Mehrheit gewonnen. Ihren Sieg verdankten die Islamisten, die sich weigern, Israel explizit anzuerkennen, vielen Protestwählern, die der Fatah von Präsident Mahmoud Abbas zügellose Korruption vorwarfen. Nach dem Machtkampf im Sommer 2007 erlangte die Hamas die alleinige Kontrolle über den Gaza-Streifen, Abbas löste daraufhin die von dem Hamas-Politiker Ismail Haniyeh geleitete Einheitsregierung auf und setzte ein Notstandskabinett unter Salam Fayyad im Westjordanland ein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen