Israel tötet drei Palästinenser im Gaza-Streifen

Schlag gegen Hamas

© Getty

Israel tötet drei Palästinenser im Gaza-Streifen

Bei einem israelischen Luftangriff im Norden des Gaza-Streifens sind am Dienstag drei Kämpfer der radikalen Palästinenser-Organisation Hamas getötet worden. Bei einem weiteren Angriff seien vier Menschen verwundet worden, gaben palästinensische Mediziner bekannt. Ein Hamas-Sprecher erklärte, zur Vergeltung für die Angriffe seien 16 Granaten auf einen von Israelis kontrollierten Grenzübergang abgefeuert worden. Die israelische Armee habe eine Gruppe von Mitgliedern der Hamas-Miliz "Brigaden Ezzedin al-Kassam" im Visier gehabt, sagte ein Arzt. Die Brigaden bestätigten den Tod dreier Mitglieder.

Waffenruhe wird verhandelt
Die israelische Regierung wollte noch am Dienstag darüber beraten, ob sie auf ein Waffenruhe-Angebot der Hamas eingeht oder ob sie die Militäraktionen im Gaza-Streifen verstärkt. Regierungschef Ehud Olmert hatte eine baldige Offensive im Gaza-Streifen, aus dem sich Israel 2005 zurückgezogen hatte, als wahrscheinlich bezeichnet. Die Bemühungen um eine Waffenruhe seien praktisch erschöpft, sagte er am Freitag bei der Rückkehr von seinem USA-Besuch. Ägypten vermittel seit Monaten im Konflikt zwischen Israel und der Hamas, die vor einem Jahr die alleinige Macht im Gaza-Streifen übernommen hat. Der ägyptische Geheimdienstchef General Omar Suleiman hatte Israel kürzlich ein Angebot der Hamas und weiterer radikaler Palästinenserfraktionen unterbreitet. Diese wollten ihre Raketenangriffe einstellen, wenn Israel die Blockade des Gaza-Streifens beende.

Schüsse an der Grenze
Ägyptische Grenzwächter haben am Dienstag einen Sudanesen erschossen, der illegal nach Israel einwandern wollte. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen in Kairo eröffneten die Grenzwächter das Feuer auf den 30-jährigen Mann, als sich dieser an der Grenze trotz einer Warnung der Ägypter weigerte, stehen zu bleiben. Drei weitere Sudanesen, die mit ihm unterwegs waren, nahmen die Grenzwächter fest. An der ägyptisch-israelischen Grenze auf der Sinai-Halbinsel werden fast jeden Monat Afrikaner erschossen, die versuchen, illegal nach Israel zu gelangen, um dort Arbeit zu suchen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen