Israelische Armee tötete sechs Menschen in Gaza

Schlag gegen Hamas

Israelische Armee tötete sechs Menschen in Gaza

Bei einem nächtlichen israelischen Militärvorstoß in den Gaza-Streifen sind am Mittwoch mindestens sechs militante Palästinenser getötet worden, wie palästinensische Krankenhausmitarbeiter und die in dem Küstengebiet herrschende radikale Organisation Hamas meldeten. Unter den Toten befinden sich mindestens vier Hamas-Mitglieder, darunter ein Kommandant, wie die Organisation berichtete. Fünf Bewaffnete wurden verwundet. Es waren die verlustreichsten Kämpfe seit Tagen.

Bewaffnete gingen mit Panzerabwehrrekaten auf IDF los
Die israelische Armee teilte mit, bei dem von der Luftwaffe unterstützten Vorstoß sei eine Gruppe von Bewaffneten beschossen worden, die eine Panzerabwehrrakete auf die Soldaten abgefeuert habe. Die Operation sei kurz nach Sonnenaufgang beendet worden.

Bereits vor 10 Tagen Hamas-Führer getötet
Vor zehn Tagen hatte die israelische Armee 13 palästinensische Aktivisten im Gaza-Streifen getötet, darunter auch Führungsmitglieder der Hamas und der Gruppe Islamischer Jihad. 2004 waren der Hamas-Gründer Scheich Ahmed Yassin und dessen Nachfolger an der Spitze der Organisation, Abdelaziz Rantisi, "gezielten Tötungen" durch die israelische Armee zum Opfer gefallen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen