Italien will Libyen für Kolonialzeit entschädigen

3,4 Mrd. Dollar

 

Italien will Libyen für Kolonialzeit entschädigen

Italien will Libyen mit fünf Milliarden Dollar (3,4 Milliarden Euro) für die Kolonialzeit entschädigen. Die Summe werde über die kommenden 25 Jahre verteilt in Form von Investitionen in die Infrastruktur gezahlt werden, sagte der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi am Samstag bei einem Besuch in dem Maghreb-Staat.

Berlusconi machte die Ankündigung in Benghazi 1000 Kilometer östlich der Hauptstadt Tripolis, wo er mit Staatschef Muammar Gaddafi im Laufe des Tages ein Abkommen über den Umgang mit der Kolonialvergangenheit unterzeichnen wollte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen