Joschka Fischer im Dienste von Siemens

Lobbying-Arbeit

© EPA

Joschka Fischer im Dienste von Siemens

Der ehemalige deutsche Außenminister und Grünen-Vorsitzende Joschka Fischer ist jetzt Siemens-Lobbyist. Wie der Konzern, der unter anderem Atomkraftwerke konstruiert, mitteilte, wurden Fischer und die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright "als Berater in außenpolitischen und unternehmensstrategischen Fragen gewonnen". Seit Juli hatten sich bereits der Autokonzern BMW und die Nabucco-Pipeline-Gesellschaft Fischers Dienste gesichert.

"Einzigartige Erfahrung"
Siemens erklärte, man wolle die einzigartige Erfahrung und das Netzwerk von Fischer und Albright nutzen. Die Vereinbarung sei Mitte Oktober in Berlin unterzeichnet worden. Fischer und Albright sollten Siemens in gesellschaftlichen und geopolitischen Fragen sowie über Gewichtsverlagerungen in der Weltwirtschaft beraten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen