Sonderthema:
Junta: Ausländische Medien schlimmer als Zyklon

Burma

Junta: Ausländische Medien schlimmer als Zyklon

"Einige ausländische Rundfunkanstalten versuchen, unter dem Vorwand von 'Nargis' die nationale Einheit zu untergraben", schrieb die Zeitung "Neues Licht von Burma" am Sonntag. "Der Feind ist zerstörerischer als (der Wirbelsturm) 'Nargis'." Die Staatspresse nimmt regelmäßig Exilsender, die britische BBC und "Voice of America" ins Visier.

Internationale Hilfsorganisationen und Medien kritisieren das burmesische Militärregime wegen der schlechten Versorgung der Opfer und Behinderung der Helfer seit dem verheerenden Zyklon vor fünf Wochen. Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) lässt die Regierung gespendete Hilfsgüter verschwinden. Überlebende in abgelegenen Dörfern haben nach Angaben von Helfern vier Wochen lang keinerlei Hilfe bekommen. Die Junta steht seit Jahren international wegen schwerer Menschenrechtsverletzungen am Pranger.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen