Kim Jong Il als Machthaber bestätigt

Nordkorea

© AP

Kim Jong Il als Machthaber bestätigt

Die Oberste Volksversammlung in Nordkorea hat Militärmachthaber Kim Jong Il auf dem "höchsten Staatsposten" bestätigt. Kim sei am Donnerstag als Vorsitzender der Nationalen Verteidigungskommission wiedergewählt worden, berichteten die staatlichen Medien. Die Kommission ist das mächtigste Organ des kommunistischen Staates. Kims Wiederwahl galt als Formalität.

Die Sitzung der im März neu gewählten Volksversammlung stützt jedoch nach Meinung von Beobachtern Kims Machtposition innerhalb des Regimes. Der 67-Jährige soll im vergangenen Sommer einen Schlaganfall erlitten haben. Am Sonntag hatte Nordkorea trotz aller Warnungen einen Raketenstart unternommen, der scharfe Kritik weltweit ausgelöst hat.

Zum vierten Mal in Folge gewählt
Kim wurde laut staatlicher Nachrichtenagentur KCNA damit zum vierten Mal in Folge für fünf Jahre an die Spitze des mächtigsten Gremiums des Landes gewählt. Die Verteidigungskommission kontrolliert die weltweit fünftgrößte Armee, die 1,2 Millionen Soldaten und 7,7 Millionen Reservisten zählt. Kim ist auch Oberkommandierender der Streitkräfte und Generalsekretär der stalinistischen Partei der Arbeit Nordkoreas.

Spekulationen um Kims Gesundheitszustand
Ob der 67-jährige Kim selbst an der Sitzung des Parlaments teilnahm, ging aus der KCNA-Meldung nicht hervor. Es wäre sein erster großer öffentlicher Auftritt seit längerem. Laut Geheimdienstberichten Südkoreas und der USA soll Kim im August 2008 einen Schlaganfall erlitten haben. Pjöngjang weist die Spekulationen um Kims Gesundheitszustand als Propaganda zurück.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen