Kroatien, Ungarn und Bulgarien erkennen Kosovo an

Erste Balkan-Staaten

 

Kroatien, Ungarn und Bulgarien erkennen Kosovo an

Gut einen Monat nach der Unabhängigkeitserklärung könnten am Mittwoch auch die ersten Balkan-Staaten den Kosovo anerkennen. Nach Angaben aus Diplomatenkreisen planen Kroatien und Bulgarien, diesen Schritt gemeinsam mit Ungarn zu setzen. Bisher hat neben Albanien, für das der Kosovo schon seit Anfang der 1990er Jahre kein Teil Serbiens mehr ist, noch kein Staat der Region die einseitige Loslösung Pristinas von Belgrad anerkannt. Slowenien war Anfang März die erste frühere jugoslawische Teilrepublik, die den Kosovo anerkannte.

"Die kroatische Regierung könnte den Kosovo am Mittwoch anerkennen", berichtete die Zagreber Tageszeitung "Jutarnji list". Diese Information wurde in Diplomatenkreisen in Zagreb und Budapest bestätigt. Ein Sprecher des ungarischen Außenministeriums ließ durchblicken, dass die Anerkennung beim Ministerrat am Mittwoch beschlossen werde. Dagegen sagte der bulgarische Ministerpräsident Sergej Stanischew, dass sein Land den Kosovo "sicher nicht" am Mittwoch anerkennen werde, da die nächste Kabinettssitzung am Donnerstag stattfinde.

In Kroatien könnte die Anerkennung des Kosovo zu einer Regierungskrise führen, da die Serbenpartei SDSS für diesen Fall mit einem Austritt aus der Koalition mit der konservativen Kroatischen Demokratischen Gemeinschaft (HDZ) von Ministerpräsident Ivo Sanader gedroht hat. SDSS-Chef Milorad Pupovac hat Sanader aufgerufen, zumindest die serbischen Parlamentswahlen am 11. Mai abzuwarten.

In Mazedonien hat die Albaner-Partei DPA die Regierungskoalition verlassen, weil sie sich mit ihrer Forderung nach einer Anerkennung der Unabhängigkeit des Kosovo nicht durchsetzen konnte. Von den weiteren Staaten der Region hat sich Montenegro ebenfalls gegen eine Anerkennung ausgesprochen, da es die Beziehungen zu Serbien nicht verschlechtern will, während in Bosnien-Herzegowina die serbische Volksgruppe einen entsprechenden Beschluss blockiert.

Am Dienstag hatte mit Kanada das letzte Mitglied des einflussreichen Klubs der sieben führenden Industrienationen (G-7) die Unabhängigkeit des Kosovo anerkannt. Die USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Italien anerkannten den Kosovo bereits wenige Tage nach der Loslösung von Serbien, Japan tat dies am Dienstag.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen