Lafontaine zieht sich aus Berlin zurück

Gysi übernimmt

© Reuters

Lafontaine zieht sich aus Berlin zurück

Nach dem überraschenden Rückzug von Oskar Lafontaine ist Gregor Gysi zum einzigen Vorsitzenden der neuen Linken-Bundestagsfraktion gewählt worden. Für den bisherigen Co-Vorsitzenden neben Lafontaine stimmten am Freitag 94,7 Prozent der 75 auf der Fraktionsklausur im brandenburgischen Rheinsberg anwesenden Abgeordneten. Es habe 71 Ja-, zwei Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen gegeben, teilte ein Parteisprecher mit. Ein Mitglied der 76 Köpfe zählenden Fraktion fehlte wegen Krankheit.

Am Mittag hatte Lafontaine auf der Klausurtagung seinen Rückzug vom Fraktionsvorsitz erklärt. "Ich werde mich zukünftig auf die Aufgabe als Parteivorsitzender konzentrieren und daher nicht mehr für die Funktion des Fraktionsvorsitzenden kandidieren", sagte er. Sein Bundestagsmandat will Lafontaine aber behalten. Die Abgeordneten nominierten auf ihrer konstituierenden Sitzung außerdem mit 80 Prozent Zustimmung Amtsinhaberin Petra Pau erneut zu ihrer Kandidatin für den Posten einer Bundestagsvizepräsidentin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen