Medwedew rüffelt Putin

Kleine Sensation

© AP

Medwedew rüffelt Putin

Russlands Präsident Dmitri Medwedew hat der von seinem Vorgänger Wladimir Putin geführten Regierung Trägheit in der Krise vorgeworfen. Russische Nachrichtenagenturen zitierten Medwedew am Sonntag mit den Worten, nur 30 Prozent der vor drei Monaten angekündigten Pläne zur Bewältigung der Konjunkturabkühlung seien bisher von der Regierung ausgeführt worden. "Viele Dinge sind unnötig langsam erledigt worden", sagte er.

Medwedews Tadel ist ungewöhnlich, da er und Putin sich normalerweise ihrer vertrauensvollen Beziehung rühmen. Putin hatte Medwedew als Präsidentschaftskandidat vorgeschlagen, woraufhin dieser im März mit Leichtigkeit die Wahl gewann. Putin führt seitdem die einflussreiche Regierungspartei Einiges Russland.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen