Mehrere Festnahmen bei Schülerprotesten in Paris

Stellenstreichungen

© AP

Mehrere Festnahmen bei Schülerprotesten in Paris

Bei erneuten Schülerprotesten in Paris hat die Polizei mehrere junge Leute festgenommen und Tränengas eingesetzt. Unter anderem nahmen die Beamten am Donnerstagnachmittag sechs Schüler in Gewahrsam, die im Osten der Hauptstadt ein Restaurant angegriffen hatten, wie die Polizei mitteilte. Demonstranten warfen demnach mehrere Autoscheiben ein.

Proteste gegen Stellenstreichungen
Die Geschäfte, die auf dem Weg lagen, machten vorsichtshalber ihre Läden zu. Nach Angaben der Polizei nahmen rund 13.000 Schüler an den Protesten teil, während die Veranstalter von 40.000 bis 50.000 Demonstranten sprachen. Die Kundgebung löste sich am späten Nachmittag ohne weitere Zwischenfälle auf.

Es war das siebente Mal binnen drei Wochen, dass die Schüler aus Protest gegen Stellenstreichungen im Bildungssystem auf die Straße gingen. Die französische Regierung will zum Beginn des neuen Schuljahres gut 11.000 Stellen im Schulwesen streichen, davon knapp 9000 Lehrerstellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen