Mexiko legalisiert Drogenbesitz

Kampf gegen Dealer

© Reuters

Mexiko legalisiert Drogenbesitz

Der Senat, das Oberhaus des mexikanischen Parlaments, will den Besitz kleinerer Drogenmengen straffrei machen. Die Senatoren stimmten am Dienstagabend (Ortszeit) einem Gesetzentwurf zu, der vorsieht, dass Personen unter anderem zwei Gramm Heroin, fünf Gramm Marihuana und fünf Milligramm Kokain bei sich tragen dürfen.

Mit dem neuen Gesetz soll vor allem der Drogenhandel bekämpft werden. Es sieht zudem vor, dass Drogenkranke zur Behandlung gezwungen werden können. Jetzt muss die Deputiertenkammer, die Unterkammer des Parlaments, noch über die Initiative beraten. Wer ohne Autorisierung mit Rauschgiften handelt, soll mit Gefängnis bis zu vier Jahren bestraft werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen