Montenegro bald Mitglied der NATO

Verhandlungen

Montenegro bald Mitglied der NATO

Die NATO hat am Montag Beitrittsverhandlungen mit Montenegro aufgenommen. Das Land habe einen wichtigen Schritt zur NATO-Mitgliedschaft gemacht, teilte die Allianz laut Medienberichten in Podgorica mit.

Verhandlungen
Die montenegrinische Verteidigungsministerin Milica Pejanovic-Djurisic erwartete, dass die Verhandlungen bis April abgeschlossen werden dürften. Behandelt würden Bereiche wie die Rechtsstaatlichkeit, der Kampf gegen die Organisierte Kriminalität und die Unterstützung der öffentlichen Meinung, erklärte die Ministerin. Die Verhandlungen würden sich jedenfalls an dem mit der NATO zuvor abgeschlossenen "Aktionsplan für die Mitgliedschaft" (MAP) orientieren.

Bevölkerung gespalten
Die Allianz hatte Montenegro im Dezember eingeladen, ihr beizutreten. Die montenegrinische Öffentlichkeit ist darüber aber tief gespalten. Die nationalistische Opposition und die serbisch-orthodoxe Kirche in Montenegro sind einem Beitritt abgeneigt. Grund sind die NATO-Luftangriffe gegen die damalige Bundesrepublik Jugoslawien (Serbien und Montenegro), durch die im Frühjahr 1999 dem Kosovo-Krieg ein Ende gesetzt wurde. Äußerst negativ auf die NATO-Einladung für Montenegro hatte auch Moskau reagiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten