Moskau steckt US-Spion in Gefängnis

Serbe sammelte Infos

© sxc

Moskau steckt US-Spion in Gefängnis

Wegen der Weitergabe geheimer Informationen über russische Raktensysteme an die USA ist ein Serbe in Russland zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Der Angeklagte Alexander Georgijewitsch habe sich des versuchten Hochverrats schuldig bekannt.

Raketensystem
Den Ermittlungen zufolge hatte er seit 1998 Informationen über die russischen Raktensysteme gesammelt, die als Staatsgeheimnis klassifiziert waren. Dabei soll er im Auftrag eines US-Bürgers gehandelt haben, der mehrere für das US-Verteidigungsministerium arbeitende Unternehmen führte.

Mindestens für Informationen über das Raketensystem Arena soll dem Serben Geld gezahlt worden sein. Georgijewitsch war im November 2007 auf einem Flughafen bei Moskau festgenommen worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen