Sonderthema:
Musharraf könnte als Armeechef zurücktreten

Pakistan

© AP Photo/B.K.Bangash

Musharraf könnte als Armeechef zurücktreten

Er wolle seine nächste Amtszeit als Staatschef als Zivilperson antreten, sagte Musharraf der Nachrichtenagentur AP. Forderungen des Westens, den Ausnahmezustand aufzuheben, wies er zurück.

Rücktrittsforderungen zurückgewiesen
Musharraf wies gegenüber der AP jegliche Rücktrittsforderungen der Opposition zurück. Es werde "das Land ins Chaos führen, wenn ich mich jetzt nicht weiter als Präsident um die politische Lage kümmere", erklärte er. Sein Rückzug vom Posten als Armeechef hänge von der Entscheidung des Obersten Gerichts ab. Er erwarte aber eine Entscheidung bis Ende des Monats.

Musharraf hatte nach der Verhängung des Ausnahmezustands alle ihm unliebsamen Richter des Obersten Gerichtshofs ihres Amtes enthoben. Ursprünglich sollte er am Donnerstag sein Amt als Armeechef zurückgeben, da sein erstes Mandat als Präsident und die Legislaturperiode des Parlaments offiziell zu Ende gingen. Musharraf machte dies jedoch von der Bestätigung seiner zweiten Amtszeit durch das Gericht abhängig und will bei einem positiven Urteil als ziviler Präsident im Amt bleiben.

"Land vor Terror bewahren"
Der am 3. November verhängte Ausnahmezustand sei notwendig, um das Land vor der Bedrohung durch den Terror zu bewahren und die für Jänner geplanten Wahlen vorzubereiten, sagte Musharraf der französischen Tageszeitung "Le Monde" (Donnerstagausgabe). Die festgenommenen Politiker würden freigelassen und dürften sich "vollständig an den Wahlen beteiligen", versprach Musharraf, schränkte jedoch ein: "Wenn sie aufwiegeln und die Regeln verletzten, müssen wir gegen sie vorgehen." Sollte seine Rivalin, die frühere Ministerpräsidentin Benazir Bhutto, Regierungschefin werden, würde er mit ihr zusammenarbeiten.

Der Hausarrest gegen Bhutto sei verhängt worden, weil Selbstmordattentäter Anschläge auf sie planten. Bhutto versucht derzeit, eine Allianz mit Ex-Ministerpräsident Nawas Sharif zu schmieden, der 1999 von Musharraf gestürzt worden war und in Saudi-Arabien im Exil lebt. In dem Interview schloss der Präsident eine Rückkehr Sharifs vor den Wahlen aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen