NATO und Russland starten Neuanfang

Dialog

NATO und Russland starten Neuanfang

Die NATO und Russland wollen ihre vor zehn Monaten ausgesetzte militärische Zusammenarbeit wieder aufnehmen. Das teilte NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer am Samstag auf einem Außenministertreffen des NATO-Russland-Rates in Korfu mit. Dessen Arbeit war nach dem Georgien-Krieg im August vergangenen Jahres auf Eis gelegt worden. Zwar gab es in den vergangenen Monaten wieder einen politischen Dialog, aber keine formellen Kontakte auf militärischer Ebene. Der scheidende NATO-Generalsekretär sagte am Samstag, er sei bestrebt, seinem Nachfolger einen funktionierenden NATO-Russland-Rat zu hinterlassen.

NATO-Russland-Rat
Zehn Monate nach dem Beginn einer politischen Eiszeit haben die Außenminister der 28 Bündnisstaaten und deren russischer Kollege Sergej Lawrow am Samstag erstmals wieder im NATO-Russland-Rat miteinander gesprochen. "Wir haben festgestellt, dass wir gemeinsame Interessen haben", sagte NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer zu Beginn eines Treffens in Korfu (Griechenland). Der NATO-Russland-Rat solle künftig noch besser als zuvor funktionieren. Das Gremium werde "ein wichtiger Kanal für Dialog und Zusammenarbeit zwischen seinen Mitgliedern bleiben."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten