Neuer New Yorker Gouverneur räumt Drogenkonsum ein

Neue Offenheit

© APA

Neuer New Yorker Gouverneur räumt Drogenkonsum ein

Nach dem Eingeständnis mehrerer außerehelicher Affären hat der neue Gouverneur von New York auch den Konsum von Kokain und Marihuana in jungen Jahren zugegeben. Er sei damals Anfang 20 gewesen, sagte der 53-jährige David Paterson am Montag im Interview des Kabelsenders NY1. Zugleich betonte er, dass sehr viele junge Amerikaner in den 70er Jahren mit Drogen experimentiert und später dennoch ein unbescholtenes Leben geführt hätten.

Neue Offenheit
Paterson hat sich seinem Amtsantritt Mitte März um Offenheit bemüht, um damit nach dem Skandal um seinen Vorgänger Eliot Spitzer ein Zeichen zu setzen. Dieser musste wegen einer Prostitutionsaffäre zurücktreten. Paterson ist der erste schwarze Gouverneur von New York und gleichzeitig der erste Gouverneur seit Franklin D. Roosevelt mit einer Körperbehinderung - er ist nahezu blind.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen