Sonderthema:
Neues Mittel für stressgeplagte Alkoholiker

Alko-Entzug

© REUTERS/Mathieu Belanger

Neues Mittel für stressgeplagte Alkoholiker

Ein neues Medikament soll Alkoholabhängigen helfen, die in Stresssituationen besonders von Entzugserscheinungen gequält werden und dann immer wieder zur Flasche greifen. Das Verhalten unter Stress ist einer der Hauptfaktoren im Teufelskreis Alkoholismus, ergab eine am Donnerstag veröffentlichte Studie des Nationalen Alkoholmissbrauch- und Alkoholismus-Instituts in den USA.

Stoff wirkt auf Intensität der Stresswahrnehmung
Das Mittel spricht einen Teil des Gehirns an, wo der sogenannte Rezeptor "Neurokinin 1" angesiedelt ist. Dieser Wirkstoff wiederum ist mitverantwortlich für die Intensität der Reaktion auf Stresssituationen, in denen bei Alkoholikern verstärkt das Verlangen nach ihrer Droge auftritt.

Rund 50 Testpersonen wurden nach ihrer Entgiftungskur vier Wochen weiter im Krankenhaus beobachtet. Die Hälfte bekam in dieser Zeit ein wirkungsloses Placebo, die anderen erhielten das neue Medikament. Bei allen Probanden ließen die Entzugserscheinungen nach - bei denjenigen, die das echte Mittel eingenommen hatten, war das Nachlassen des Verlangens nach Alkohol aber weit ausgeprägter.

Kein Einfluss auf Depressionen
Keine Wirkung zeigte sich in Bezug auf Angstzustände oder Depressionen. Die Studie kam daher zu dem Schluss, dass "die beobachteten Verbesserungen in spezifischer Weise mit Gehirnprozessen zu tun haben, die das Verlangen nach der Droge Alkohol regeln". Das Medikament zur Bekämpfung des Wirkstoffs "Neurokinin 1" war zunächst zur Behandlung von angstgeplagten Personen verwendet worden. Wegen unklarer Ergebnisse war es aber nicht auf den Markt gekommen. Die Forschungsergebnisse waren auch im "Science Express" - der Internetausgabe des Wissenschaftsmagazins "Science" - vorgestellt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen