Sonderthema:
Nordkorea feuert zwei weitere Raketen ab

UNO-Verurteilung

© AP Photo

Nordkorea feuert zwei weitere Raketen ab

Die Raketen seien von Nordkoreas Ostküste abgefeuert worden, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Dienstag unter Berufung auf südkoreanische Regierungskreise.

Am Montag hatte Nordkorea zum zweiten Mal nach 2006 eine Atomwaffe getestet und drei Kurzstreckenraketen abgefeuert. Dies wurde weltweit mit Besorgnis und Empörung aufgenommen. Der UNO-Sicherheitsrat verurteilte den Test einstimmig. Das Land verstoße damit klar gegen UNO-Resolutionen.

UN-Verurteilung
Die Aktion wurde weltweit mit Besorgnis und Empörung aufgenommen. Der UN-Sicherheitsrat verurteilte den Test einstimmig. Das Land verstoße damit klar gegen UN-Resolutionen.

Obama reagiert
US-Präsident Barack Obama hat sich währenddessen mit den Regierungen von Südkorea und Japan über den neuen nordkoreanischen Atomtest beraten. Obama habe ihnen am Montagabend (Ortszeit) telefonisch zugesichert, dass die USA der Verteidigung beider Staaten verpflichtet blieben, teilte das Weiße Haus mit. Der US-Präsident und sein südkoreanischer Kollege Lee Myung Bak stimmten in der Einschätzung überein, dass der Atomwaffentest eine gefährliche Verletzung internationalen Rechts darstelle und eine Antwort erfordere. Nach südkoreanischen Angaben sprach sich Obama in dem Telefonat für eine "starke Resolution" der Vereinten Nationen aus. Mit dem japanischen Ministerpräsidenten Taro Aso vereinbarte Obama, die Zusammenarbeit bei diesem Thema mit Südkorea, China und Russland zu vertiefen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen