Obama besuchte Trauerfeier für seine Großmutter Obama besuchte Trauerfeier für seine Großmutter

In Honolulu

© AP

© AP

Obama besuchte Trauerfeier für seine Großmutter

Der künftige US-Präsident Barack Obama hat auf Hawaii eine Trauerfeier für seine im vergangenen Monat verstorbene Großmutter Madelyn Payne Dunham besucht. An dem Gedenkgottesdienst der First Unitarian Church in Honolulu nahmen neben Obamas Frau Michelle seine Halbschwester Maya Soetoro-Ng und deren Mann sowie mehrere enge Freunde teil, wie ein Sprecher mitteilte.

Bei einem Aussichtspunkt streute er anschließend im privaten Kreis die Asche seiner geliebten Großmutter in den Pazifischen Ozean. An derselben Stelle hatte Obama im August im Gedenken an seine 1995 verstorbene Mutter Ann Dunham einen Kranz in den Ozean geworfen.

Madelyn Payne Dunham, von ihrem Enkel liebevoll auch "Toot" genannt, hatte Obama auf Hawaii aufgezogen. Sie starb am 2. November, nur zwei Tage vor der historischen Wahl ihres Enkels zum ersten schwarzen Präsidenten der USA. Zwei Wochen vorher hatte Obama seinen Wahlkampf unterbrochen, um seine schwer krebskranke Großmutter zu besuchen. An ihrer Bestattung konnte er nicht teilnehmen.

Obama und seine Familie entspannen sich derzeit beim Weihnachtsurlaub auf Hawaii. Es ist ihre letzte gemeinsame, unbeschwerte Zeit vor dem Amtsantritt des 44. Präsidenten der USA am 20. Jänner.

Foto: (c) AP

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen