17. Dezember 2010 20:55
Hundefreund
Obama nimmt ein Sackerl für Bo's Gackerl
"Iiiehh!" - so reagierten Kinder auf die präsidiale Enthüllung.
Obama nimmt ein Sackerl für Bo's Gackerl
© AP

Barack Obama mag als US-Präsident der mächtigste Mann der Welt sein - aber wenn er Familienhund "Bo" ausführt, kehrt er dessen Hinterlassenschaften genauso auf, wie das jeder verantwortungsbewusste Hundebesitzer machen sollte. Die Enthüllung kam bei einem Besuch Obamas in einer Grundschule: Er erzählte den Kindern, wieviel Spaß ihm die nächtlichen Spaziergänge auf der Südwiese des Weißen Hauses machten.

"Iiiehh!"
"Manchmal muss ich sein Häufchen aufkehren, weil ich es nicht einfach auf der Wiese liegen lassen will." Die Reaktion der Kinder: "Iiiehh!" Obamas präsidiale Belehrung: "Wenn ihr einen Hund habt, müsst ihr euren Hund auch ausführen - und hinter ihm saubermachen."