Sonderthema:
Obamas Teleprompter kracht zusammen

Panne

© Reuters

Obamas Teleprompter kracht zusammen

Eine unliebsame Überraschung erlebte US-Präsident Barack Obama bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus. Mit einem lauten Knall krachte einer seiner Teleprompter, auf dem seine Rede lief, zu Boden. "Oh mein Gott. Das tut mir leid," sagte ein sichtlich überraschter Obama zu den lachenden Journalisten.

Obama konnte seine Rede mit Hilfe seiner Notizen und eines zweiten Teleprompters aber trotzdem beenden.

Immer mehr Arbeitslose
In der Rede ging es um die Arbeitslosenzahlen, die laut Obama weiter steigen werden. Die Zahl der Menschen ohne Arbeit werde voraussichtlich über mehrere Monate noch zunehmen, sagte Obama am Dienstag. Auch wenn sich ein Land wieder dem Aufschwung nähere, sei es typisch, dass der Stellenaufbau dieser Entwicklung hinterherhinke. Die Finanzmärkte hätten sich aber bereits wieder stabilisiert.

Die Arbeitslosenquote in den USA war im Mai mit 9,4 Prozent auf den höchsten Stand seit mehr als 25 Jahren gestiegen. Seit Ausbruch der Rezession Ende 2007 sind der Wirtschaftskrise bereits sechs Millionen US-Arbeitsplätze zum Opfer gefallen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen