Olmert wegen Korruption angeklagt

Israel

© AP

Olmert wegen Korruption angeklagt

Israels ehemaliger Ministerpräsident Ehud Olmert muss sich wegen Korruption vor Gericht verantworten. Gegen den Ex-Regierungschef sei Anklage erhoben worden, teilte das Büro von Generalstaatsanwalt Menahem Masus am Sonntag mit. Es ist das erste Mal, dass in Israel Anklage gegen einen ehemaligen Ministerpräsidenten erhoben wird. Olmert hatte stets seine Unschuld beteuert, wegen der Korruptionsvorwürfe zugleich aber seinen Rücktritt erklärt.

Bestechung, Betrug, Vertrauensmissbrauch
Mit Olmert wurde auch seine persönliche Sekretärin angeklagt. Zuletzt waren gegen den Ex-Regierungschef noch drei Bestechungs- und Betrugvorwürfe offen. Zum einen geht es um illegale Zuwendungen des US-Geschäftsmannes Morris Talansky. Außerdem soll sich der Politiker mehrfach Flugtickets für sich und seine Familie erstatten lassen haben.

Zudem wird ihm Betrug und Vertrauensmissbrauch bei der Besetzung von Posten in einer staatlichen Institution mit eigenen Gefolgsleuten vorgeworfen. Die Anschuldigungen beziehen sich auf Olmerts Amtszeiten als Jerusalemer Bürgermeister von 1993 bis 2003 und als Industrie-und Handelsminister von 2003 bis 2006.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen