Sonderthema:
PKK-Kommandant ruft Kurden zu Aufstand auf

Gegenschlag

PKK-Kommandant ruft Kurden zu Aufstand auf

Aus Protest gegen die türkische Offensive im Nordirak hat ein Rebellenkommandant die Kurden in der Türkei zum Aufstand aufgerufen. "Wenn sie uns zerstören wollen, dann müssen unsere jungen Leute die Städte der Türkei unbewohnbar machen", so Bahoz Erdal am Sonntag.

Türkische Truppen waren am Donnerstag in den Nordirak einmarschiert, um dort gegen kurdische Separatisten vorzugehen. Die PKK nutzt den Nordirak als Rückzugsraum und Basis für Angriffe in der Türkei.

Türkischer Kampfheli abgeschossen
Bei den Gefechten im Nordirak schossen die Rebellen unterdessen einen türkischen Kampfhubschrauber ab. Der türkische Generalstab bestätigte den Absturz, sagte aber, der Grund dafür sei unbekannt.

USA als Helfer
Der PKK-Kommandant warf außerdem den USA vor, an der türkischen Bodenoffensive beteiligt zu sein. Amerikanische Aufklärungsflugzeuge versorgen laut Erdal die türkische Armee mit Informationen über die kurdischen Stellungen. Die USA betrachten die PKK de facto als Feind.

Irak involviert
Der Irak hat Erdal zufolge die türkische Armee zum Einmarsch in die Kandil-Berge im Nordirak aufgefordert. Ranghohe irakische Regierungsmitglieder forderten Ankara unterdessen auf, seine Truppen vom fremden Staatsgebiet zu entfernen.

Mit F-16-Kampfflugzeugen, Schützenpanzern und Eliteeinheiten haben die türkischen Truppen am Wochenende das nordirakische Grenzgebiet nach kurdischen Rebellen durchkämmt. Das türkische Militär meldete am Sonntag den Tod von 112 Rebellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten