Polanskis Anwälte schuld an Verhaftung?

Stars entsetzt

© ÖSTERREICH/ Schöndorfer

Polanskis Anwälte schuld an Verhaftung?

Die "Los Angeles Times" berichtet, dass womöglich die US-Anwälte von Star-Regisseur Roman Polanski dessen Festnahme am Samstag in der Schweiz mitprovoziert haben. Die Rechtsvertreter hätten sich im Sommer bei einem Berufungsgericht beschwert, dass es in drei Jahrzehnten keinen ernsthaften Versuch der Behörden gegeben habe, eine Auslieferung Polanskis zu erreichen. Dies soll zur Verhaftung in der Schweiz beigetragen haben, mutmaßte eine namentlich nicht genannte Quelle. Unterdessen protestieren auf der ganzen Welt Prominente gegen die Verhaftung Polanskis.

Das geschah vor 32 Jahren

Die Anwälte sollen den Umstand, dass es bisher kein Auslieferungsbegehren seitens der USA gegeben habe, mit Blick auf mutmaßliche Verfahrensfehler in dem Fall angeführt haben. Die Anschuldigungen hätten die Behörden entgegen den Absichten der Anwälte angespornt, nach einer Möglichkeit für eine Verhaftung des Filmregisseurs zu suchen - die Wahl ist laut dem Blatt auch deshalb auf die Schweiz gefallen, weil sie ein Auslieferungsabkommen mit den USA unterzeichnet hat.

Staatsanwaltschaft wehrt sich
Die Staatsanwaltschaft in Los Angeles wehrt sich inzwischen gegen die Vorwürfe, dass es Verfahrensfehler gegeben habe. Sie veröffentlichte eine Liste über die mehrfachen Versuche, die Verhaftung Polanskis im Ausland zu erreichen. Zuletzt sei dies im Jahre 2007 mit einem an Israel übermittelten Haftbefehl geschehen. Zuvor habe man sich unter anderem in England, Thailand und Frankreich um die Festnahme des Regisseurs bemüht. Noch am 16. September konnte Polanski unbehelligt Wien besuchen. Am Samstag war Polanski in Zürich, weil er das "Goldene Auge" für sein Lebenswerk erhalten sollte. Seither sitzt er in Auslieferungshaft.

Prominente fordern Freilassung
Auf der ganzen Welt fordern Prominente und Politiker die Freilassung des Star-Regisseurs. Den größten Druck gibt es aus Polen, der Heimat der Eltern Polanskis, als auch aus Frankreich, dorthin wanderten sie aus. An der Spitze der Prominenten stehen Hollywood-Stars wie Harrison Ford, Monica Bellucci und Debra Winger. Aber auch deutsche Stars, wie Jimi Blue und Wilson Gonzalez Ochsenknecht stehen hinter dem Regisseur.

Unterstützung erhielt Polanski auch von seiner Frau Emanuelle Seigner, die ihn im Gefängnis besuchte. Auch der französische Konsul in der Schweiz, Jean-Luc Faure-Tournaire, sowie der polnischen Botschafter Jaroslaw Starzyk waren bei dem prominenten Sträfling.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen