Prozess gegen Israels Ex-Präsident Katzav eröffnet

Israel

© APA

Prozess gegen Israels Ex-Präsident Katzav eröffnet

Vor dem Bezirksgericht in Jerusalem hat am Dienstag der Prozess gegen den ehemaligen israelischen Präsidenten Moshe Katzav begonnen. Vor dem Gerichtsgebäude kam es zu heftigen Protesten von Frauenorganisationen, die gegen eine Absprache zwischen dem wegen sexueller Übergriffe angeklagten Katzav und der Staatsanwaltschaft protestierten.

Deal mit Staatsanwalt
Die Absprache sieht vor, dass das frühere Staatsoberhaupt nicht wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung belangt wird. Katzav, der mit seiner Frau Gila ins Gericht kam, soll geringere Vergehen wie sexuelle Belästigung von Mitarbeiterinnen eingestehen und dafür einer Haftstrafe entgehen. Er muss zudem eine Geldstrafe zahlen.

Erster Strafprozess gegen Staatsoberhaupt in Israel
Es ist das erste Mal, dass ein Ex-Präsident in Israel vor Gericht steht. Katzav war im Juli 2000 vom israelischen Parlament (Knesset) für eine Amtszeit von sieben Jahren zum Präsidenten gewählt worden. Nach der Anklageerhebung im Jänner 2007 ließ er sein Amt ruhen. Im Juli vergangenen Jahres trat der von der Knesset gewählte Shimon Peres seine Nachfolge an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen