Rice fordert Reaktion seitens des Irans

Atomstreit

Rice fordert Reaktion seitens des Irans

Im Konflikte um das iranische Atomgramm hat US-Außenministerin Condoleezza Rice Teheran aufgefordert, zügig auf das internationale Angebot zu reagieren. Die Iraner müssten wissen, dass sie eine Antwort nicht länger hinauszögern könnten, sagte Rice am Dienstag in Washington nach einer Unterredung mit dem italienischen Außenminister Franco Frattini. Andernfalls drohten verschärfte Strafmaßnahmen gegen den Iran.

Zeit bis Samstag
Die fünf UNO-Vetomächte (USA, Frankreich, Großbritannien, Russland und China) sowie Deutschland haben dem Iran bis Samstag Zeit gegeben, auf ihr Angebotspaket zu antworten, mit dem sie Teheran zur Aussetzung der Urananreicherung bringen wollen. Das Paket sieht in einem ersten Schritt nach dem Motto "freeze for freeze" vor, dass Teheran die Urananreicherung einfriert und die sechs keine weiteren UNO-Sanktionen gegen Teheran beschließen. Bei einem Stopp der Urananreicherung soll Teheran Unterstützung auf den Gebieten Handel, Finanzen, Landwirtschaft und Spitzentechnologie erhalten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen