Rumänischer Verkehrsminister ist Führerschein los

Nach Unfall

© www.guv.ro

Rumänischer Verkehrsminister ist Führerschein los

Der rumänische Verkehrsminister Ludovic Orban hat nach einem dubiosen Autounfall seinen Führerschein abgeben müssen. Orban meldete sich nach Polizeiangaben vom Dienstag erst 30 Stunden nach dem Unfall bei den Behörden - erlaubt sind maximal 24 Stunden. In den rumänischen Medien wurde darüber spekuliert, ob sich der Minister einem Alkoholtest entziehen wollte, indem er vor dem Eintreffen der Polizei den Unfallort verließ.

Die Zeitung "Cotidianul" berichtete unter Berufung auf Rettungskräfte, dass bei dem Vorfall ein Mensch verletzt worden sei. Orban hatte zuvor von einem "banalen Autounfall" ohne Verletzte gesprochen. Polizeisprecher Christian Ciocan sagte, die Polizei gehe den Informationen der Zeitung nach, habe das angebliche Unfallopfer aber noch nicht ausfindig gemacht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen