Russland liefert Raketenabwehrsystem an den Iran

Umstrittener Deal

© APA

Russland liefert Raketenabwehrsystem an den Iran

Russland liefert an den Iran Luftverteidigungswaffen von Typ S300, wie die Nachrichtenagentur RIA meldete. Sie berief sich dabei am Mittwoch auf "vertrauliche Quellen". Im Oktober hatte das Außenministerium in Moskau noch Spekulationen in den Medien widersprochen, dass das Land das Luftabwehrsystem S300 an den Iran verkaufen könnte. Russland habe nicht die Absicht, Waffen in Unruheregionen zu liefern, hieß es damals.

Mit dem S300-System könnte der Iran seine Atomanlagen gegen Angriffe der USA oder Israels schützen. Beide Staaten hatten sich alle Optionen offengehalten, sollte der Iran Atomwaffen entwickeln.

Die modernste Version des S300-Abwehrsystems kann anfliegende Ziele in einer Entfernung von 120 Kilometern erfassen und bekämpfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen