Schlägerei im ukrainischen Parlament

Raue Sitten

© AP

Schlägerei im ukrainischen Parlament

Das ukrainische Parlament war zusammengetreten, um über die Abwahl des Parlamentsvorsitzenden Arseni Jazenjuk abzustimmen. Dieser hatte seinen Rücktritt selbst angeboten, um den Weg für Neuwahlen frei zu machen. Klingt nach einer friedlichen Situation, doch der Schein trügt.

Denn die Abstimmung wurde von einer Schlägerei zwischen Oppositionellen und Abgeordneten der Regierungskoalition überschattet. Bei der Prügelei wurde das Abstimmungssystem des Parlaments beschädigt. Deswegen musste über die Abwahl Jazenjuks dreimal abgestimmt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen